Sexualmedizin

Seit Jahren behandle ich zudem Patienten mit sexualmedizinischen Problemen, u.a.:

- Sexuelle Funktionsstörungen des Mannes und
  der Frau, z.B. sexuelle Appetenzstörungen,
  Erektionsstörungen, Orgasmusstörungen oder
  Probleme beim Geschlechtsverkehr.
- Sexuelle Präferenzsstörungen wie z.B.
  Fetischismus, Sadomasochismus oder
  Exhibitionismus.
- Geschlechtsidentitätsstörungen, d.h.
  Transsexualität, Transvestitismus.
- Probleme beim Coming-out bzw. der Suche nach
  der sexuellen Identität.
- Psychosexuelle Probleme der Intersexualität.

Die Behandlung erfolgt zunächst in Form von Einzeltherapiegesprächen, in der laufenden Behandlung dann auch ggf. mit Einbezug des Partners bzw. der Partnerin. Sofern notwendig, erfolgt in bestimmten Behandlungssituationen eine zusätzliche medikamentöse Behandlung, ggf. auch eine Kooperation mit anderen medizinischen Fachdisziplinen wie der Gynäkologie oder auch der Urologie.